Die Fachschule für Luftfahrttechnik besucht die Gießerei Gienanth in Eisenberg

Die Führung in der Gießerei Gienanth am 21.02.2017 begann gegen 10:30 Uhr. Herr Filusch gab uns zuerst einige Informationen über die 280-jährige Firmengeschichte. Anschließend folgte ein Rundgang durch das komplette Werk. Angefangen bei den Kupol- und Induktionsöfen, also der Erzeugung des flüssigen Metalls. Danach ging es weiter zum Maschinenformguss. Hier werden Serienteilen in großer Stückzahl abgegossen. Größter Bereich war das Gießen von Schiffsmotorkurbelgehäusen im Handformgussverfahren. Wir bekamen alle notwendigen Schritte, vom losen Gusssand, über das Herstellen der Kerne und Formen und schließlich das Abgießen eines V20-Kurbelgehäuses gezeigt. Letzte Station war die firmeneigene Instandhaltung, in der die entsprechenden Werkzeuge hergestellt und gewartet werden.

Die Fachschule für Luftfahrttechnik bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei der Fa. Gienanth und bei Herrn Filusch für die engagierte Führung durch die interessanten Stationen des Gießereiwesens.