Die Juniorwahl an der BBS Speyer

„Ich würde gerne wählen, bin aber leider noch nicht volljährig“ (Zitat der Klasse BF MS 2)

Um diesem Aspekt Abhilfe zu schaffen und den Schülern dennoch einen nahezu realen Einblick in unsere Demokratie zu verschaffen, beteiligte sich die Johann-Joachim-Becher Schule an der Juniorwahl 2017.

Nach der Registrierung der Schule bekam die BBS Speyer ein umfangreiches Informationspaket, eine Wahlurne sowie eine Wahlkabine zugeschickt, um die Bundestagswahl 2017 originalgetreu nachzustellen. Selbst die Stimmzettel waren „Originale“ aus dem Wahlkreis Neustadt-Speyer.

Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts nahmen Klassen der Berufsfachschule für Maßschneiderinnen, Berufsfachschule 2 Wirtschaft und des Berufsvorbereitungsjahres „klassisch“ und integrativ an der Wahl teil. Dabei wurde ganz praxisnah vorgegangen. Wahlbenachrichtigungen wurden verteilt, ein Wahlvorstand wurde gewählt und das Wahlbüro aufgebaut.

Genauestens achteten die Wahlhelfer bei jeder Stimmabgabe darauf, dass sowohl die Wahlbenachrichtigung als auch der Personalausweis vorlagen.

Bis es aber zur eigentlichen Juniorwahl kam, musste noch einiges an Vorarbeit geleistet werden. Es wurden Themen wie Demokratie, Wahlrechtsgrundsätze, Erst- und Zweitstimme sowie die Grundsatz- und Wahlprogramme der Parteien besprochen. Recherchen im Internet, die Nutzung des Wahl-O-Mat und vergleichbarer Wahlhilfen fanden statt. Am Ende sollte jeder eine fundierte Wahlentscheidung treffen können.

Die Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2017 und der Juniorwahl 2017 standen dann noch einmal im Focus der Nachbereitung. Dabei gab es durchaus kritische Stimmen und rege Diskussionen flammten auf. Die Juniorwahl konnte somit praxisnah das Demokratieverständnis fördern und bekam ein sehr positives Feedback seitens der Schüler und auch seitens der durchführenden Kollegen.

 

Endergebnis der Juniorwahl 2017 – Bundestagswahl Zweitstimmen

 

Partei

 

CDU/CSU SPD Bündnis 90/Die Grünen Die Linke FDP AfD Sonstige
 

Anzahl der Stimmen

 

12 15 9 1 1 4 6
 

Prozentual

(%)

25 31,3 18,8 2,1 2,1 8,3 12,5