Erfahrungsbericht Techniker Speyer

Einige Teilnehmer der neu angebotenen Fachschule für Luftfahrttechnik haben ihre bislang gemachten Erfahrungen an der BBS Speyer hier für Sie in persönlichen Stellungnahmen speziell für angehende bzw. noch unschlüssige Techniker/-innen zusammengefasst:

 

Der Luftfahrttechniker in Speyer – Ein Erfahrungsbericht von Jonas Sittinger:
Erfahrungsbericht_Techniker1Die Fachschule „Technische Luftfahrt“ bietet jedem der Schüler eine entspannte und ruhige Lernatmosphäre. In dem mit modernster Technik ausgestatteten Klassensaal hat der Schüler die Möglichkeit, sich auf Klausuren, Prüfungen und Ausarbeitungen vorzubereiten. Hierbei stehen die Fachlehrer mit Rat und hilfreichen Tipps zur Seite. Die Grundlagen der Fachschule sind identisch mit denen des Maschinenbautechnikers. Es wird in vielen Modulen speziell Bezug auf die Luftfahrt genommen. Während des Unterrichts erlernt man die theoretischen Grundlagen des Projektmanagements, welche dann im Zuge eines europäischen Projektes (Erasmus+) auch praktisch Anwendung finden.
Die günstige Lage der Stadt Speyer bietet luftfahrtbegeisterten Facharbeitern aus Süd-West-Deutschland die Möglichkeit, sich auf diesem Wege weiterzubilden und einen staatlichen Abschluss als Luftfahrttechniker zu erlangen. Unterrichtsbegleitend werden einige Exkursionen in luftfahrtechnische Betriebe wie Lufthansa Technik, Airbus Helikopter und PFW Aerospace GmbH durchgeführt. So haben auch Quereinsteiger die Chance, Einblicke in die Luftfahrt zu bekommen.
Wer sich in zwei Jahren Vollzeit zum Luftfahrttechniker weiterbilden möchte, sollte die Chance ergreifen und sich an der BBS Speyer anmelden.

Ein Bericht von Marian Unrath:
Erfahrungsbericht_Techniker4Nachdem ich die Ausbildung zum Fluggerätmechaniker abgeschlossen hatte, suchte ich nach dem nächsten Schritt, um in der Luftfahrt voran zu kommen. Da die Fachschule Speyer seit 2014 den Bildungsgang „Staatlich geprüfter Luftfahrttechniker“ anbietet, war dies für mich die perfekte Möglichkeit. National betrachtet war man gezwungen nach Hamburg, München oder Mönchengladbach zu gehen, um den Techniker für die Luftfahrttechnik zu erlangen. Im Sept. 2014 begann ich die 2-Jährige Vollzeitmaßnahme, welche kostenfrei ist und mit dem Meister-BAföG gefördert werden kann. Ich sehe mit der Fachschule in Speyer eine Chance für den süd-westlichen Raum Deutschlands junge Menschen für die Luft- und Raumfahrtindustrie zu begeistern. Zudem wird Mitarbeitern der Branche in unserem Raum die Möglichkeit geschaffen sich fortzubilden. Der modulare Aufbau der einzelnen zu lehrenden Fächer, mit zeitnahen abschließenden Leistungsfeststellungen bietet einen guten Lernerfolg. Zusätzlich zu dem Erreichen des Titels „Staatlich geprüfter Techniker“ erlangen Sie die Fachhochschulreife für Rheinland- Pfalz. Wahlpflichtmodule ermöglichen Ihnen weitere Qualifikationen zu erwerben, wie z.B. den ADA-Schein, der Ihnen ermöglicht als Ausbilder zu arbeiten. Projekte wie Erasmus+ fördern/lehren die interkulturelle Zusammenarbeit. Sie können die Fremdsprache Englisch praktisch anwenden während der Projektphasen des Erasmus+ Projekts in den Ländern wie z.B. Polen, Spanien oder der Türkei. Exkursionen wie zur Lufthansa Technik in Frankfurt, Pfalz Flugzeugwerke oder Airbus Helicopters in Donauwörth gibt Ihnen einen Einblick in die Luftfahrtunternehmen Deutschlands. Weiter wurde die größte Luftfahrtshow in Paris besucht und die neusten Technologien studiert. Dort konnte man die neusten Luftfahrtgeräte bestaunen. Alle Unternehmen, die Rang und Namen in der Luft- und Raumfahrtindustrie haben, sind dort vertreten. Ein Kurzes Fazit: Ich bin positiv von der Fachschule überrascht, bereue meine Entscheidung keineswegs, habe eine gute Zeit hier in Speyer und freue mich auf das 2. Jahr an der BBS Speyer.

Ein Erfahrungsbericht Techniker von Max Schmitt:

Erfahrungsbericht_Techniker2Die Fachschule für Luftfahrttechnik der BBS Speyer bietet ein hohes Lernniveau und viele Möglichkeiten Messen zu besuchen wie den Aerosalon in LeBourget, Paris oder diverse Luftfahrtfirmen wie die Lufthansa Technik, PFW, Airbus Helicopter uvm. Die Lehrkräfte sowie die Abteilungsleitung lassen den Schülern viel Freiraum, um ihr Können und Wissen zu entfalten oder zur Selbstgestaltung der Lernatmosphäre. Praxiserfahrene Fachlehrer stehen immer für Fragen zur Verfügung. Die BBS ist eine staatliche Schule und somit kostenfrei und von allen im Rhein-Neckar Gebiet leicht und schnell zu erreichen.

Fabian Wiesinger über die Fachschule Luftfahrttechnik:

Erfahrungsbericht_Techniker5.Seit einem Jahr bin ich Schüler an der neu gegründeten Fachschule zum Techniker Fachrichtung Luftfahrt. Positiv kann ich nun auf dieses Jahr zurückschauen, sehr gut empfand ich die zahlreichen Ausflüge zu luftfahrttechnischen Betrieben, unter anderem Lufthansa Technik, Eurocopter und der in Speyer ansässigen PFW Aerospace GmbH, gerade für die Mitschüler ohne eine Ausbildung in der Luftfahrt war dies sehr interessant. Des Weiteren nehmen wir als Klasse an einem Projekt der EU teil, bei dem wir mit drei weiteren Ländern (Polen, Türkei und Spanien) gemeinsam einen Strömungskanal bauen und diesen im Sommer 2016 auf der Luftfahrtmesse in Sevilla ausstellen werden. Zusammenfassend kann ich die Fortbildung zum Techniker an der BBS Speyer nur empfehlen und würde diesen Schritt jederzeit wieder gehen.

Erfahrungsbericht von Fabian Kuhn:
Erfahrungsbericht_Techniker3Als ich mich kurzfristig entschieden habe, mich für die Fachschule für Luftfahrttechnik an der Berufsbildenden Schule Speyer zu bewerben, obwohl Anmeldeschluss war, kam relativ zügig eine positive Antwort – was ich sehr toll fand, da es von meiner Heimat nicht allzu weit weg ist und Speyer eine schöne und zudem eine günstige Stadt ist.
Am Beginn des ersten Schultages erhielt ich einen ersten positiven Eindruck der Fachschule Luftfahrttechnik, da wir so wenige Schüler sind. Das fand ich sehr gut, da die Dozenten/Lehrkräfte besser und länger auf die Schüler eingehen können und der Lerneffekt größer ist.
In den ersten Monaten fand ich das Niveau sehr hoch und anstrengend, sich in die Materie einzufinden [da ich vorher nicht in den Bereichen der Luftfahrt gearbeitet habe]. Doch ich passte mich dem Niveau schnell an und das Dank der Mitschüler und Dozenten /Lehrer/innen, die einen die Themen sehr gut beibringen. (…)
Schlussendlich bereue ich nicht an der Weiterbildung des Luftfahrttechnikers in Speyer teilgenommen zu haben.

Luftfahrttechniker

Die erfolgreichen Absolventen der Speyerer Technikerschule freuen sich über ihre ausgezeichneten Abschlüsse.