Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

zurück zur Übersicht

Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik planen und installieren komplexe Anlagen und Systeme in der Versorgungstechnik von Gebäuden. Sie warten diese und setzen sie instand. Sie arbeiten dabei mit den Medien Wasser und Luft. Sie nutzen die fossilen Energieträger Gas und Öl. Darüber hinaus setzen sie regenerative Energieträger wie z.B. Sonnenenergie oder Erdwärme ein.

Hauptsächlich arbeiten Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik in Installationsbetrieben, bei Heizungs- und Klimaanlagenbauern oder in Klempnereien. Darüber hinaus gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten bei Hausmeisterdiensten oder technischen Wartungsdiensten.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Unterrichtsorganisation: Teilzeit
Ansprechpartner: Herr Rein, Herr Mangold

Unterrichtsinhalte:

Berufsbezogener Unterricht:

  1. Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  2. a) Bearbeiten von Anlagenteilen mit Maschinen
    b) Bearbeiten von Kundenaufträgen
  3. Herstellen von einfachen Baugruppen
  4. Warten technischer Systeme
  5. Installieren von Trinkwasseranlagen
  6. Installieren von Entwässerungsanlagen
  7. Installieren von Wärmeverteilungsanlagen
  8. Ausstatten von Sanitärräumen
  9. Installieren von Wärmeerzeugern
  10. Einbinden und Einstellen von Komponenten der Heizungsregelung
  11. Installieren von Anlagen zur Trinkwassererwärmung
  12. Installieren von Brennstoffversorgungsanlagen
  13. Installieren einer raumlufttechnischen Anlage
  14. Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  15. Integrieren ressourcenschonender Anlagen in Systeme der Gebäude- und Energietechnik

Allgemeinbildender Unterricht:

  • Sozialkunde und Wirtschaftslehre
  • Deutsch
  • Wahlpflichtfach
  • Religion
  • Sport

zurück zur Übersicht