Metallbauer/in

zurück zur Übersicht

Fachrichtung Konstruktionstechnik

Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik stellen Stahl- und Metallbaukonstruktionen her, montieren sie und halten sie instand.

Metallbauer/innen der Fachrichtung Konstruktionstechnik arbeiten überwiegend in Handwerksbetrieben des Metallbaus. Im Stahlbau – und im Leichtmetallbau fertigen, montieren und reparieren sie z. B. Tore, Fenster, Türen, Geländer und Treppen. Beschäftigung finden sie auch in Betrieben, die sich auf die Verarbeitung von Metall im Aus- oder Hochbau spezialisiert haben, etwa in Dachdeckerbetrieben oder Fassadenbauunternehmen.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Unterrichtsorganisation: Teilzeit
Ansprechpartner: Herr Kaminski

Unterrichtsinhalte:

Berufsbezogener Unterricht / Übersicht über die Lernfelder:

  1. Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  2. Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  3. Herstellen von einfachen Baugruppen
  4. Warten technischer Systeme
  5. Herstellen von Blechbauteilen
  6. Herstellen von Konstruktionen aus Profilen
  7. Herstellen von Umformteilen
  8. Demontieren und Montieren von Baugruppen in der Werkstatt
  9. Herstellen von Stahl- und Metallbaukonstruktionen
  10. Herstellen von Türen, Toren und Gittern
  11. Herstellen von Fenstern, Fassaden und Glasanbauten
  12. Herstellen von Treppen und Geländern
  13. Instandhalten von Systemen des Metall- und Stahlbaus

Allgemein bildender Unterricht:

  • Sozialkunde und Wirtschaftslehre
  • Deutsch
  • Religion
  • Sport

zurück zur Übersicht