1. Planungstreffen für Erasmus+ Projekt „Check the flow“ an der BBS Speyer

EU-flag-Erasmus__web

Check the flow – die BBS Speyer startet europäisch durch!

 

Nach der Durchführung von zwei Comenius-Projekten in den vergangenen vier Jahren startet an der Berufsbildenden Schule Speyer in diesen Tagen nun das Erasmus+-Projekt „Check the flow“.  Erasmus+ ist die neue Programmgeneration von EU-Projekten im Bildungsbereich. Die Johann-Joachim-Becher-Schule ist die einzige Schule in Rheinland-Pfalz, die als koordinierende Einrichtung die Verantwortung für ein Erasmus+-Projekt trägt. Das aktuelle Projekt hat also wahren Pioniercharakter. Es richtet sich an Schüler und Schülerinnen, die eine Ausbildung als Fluggerätmechaniker absolvieren bzw. die Fachschule Luft-und Raumfahrttechnik besuchen. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus Rzeszow (Polen), Istanbul (Türkei) und Sevilla (Spanien) eine Apparatur zu entwerfen und zu bauen, die den Strömungswiderstand verschiedener Objekte misst, woraus sich der Projektname „Check the Flow“ ableitet.

Zur Planung dieses auf zwei Jahre angesetzten Projekts sind von Sonntag, 7.12.2014 bis Donnerstag, 11.12.2014 sieben Lehrer und Lehrerinnen aus den Partnerschulen an der Johann- Joachim-Becher-Schule. Zusammen mit den Speyerer Lehrkräften werden Termine festgelegt und projektbezogene Inhalte diskutiert. Neben der Koordination des Projektverlaufs soll aber auch die kulturelle und völkerverbindende Seite dieses Austausches in der Vorweihnachtszeit nicht zu kurz kommen.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren durch die Teilnahme an diesem Projekt, wie man auf europäischer Ebene zusammenarbeitet. Zusätzlich bauen sie ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen aus und erweitern ihren kulturellen Horizont bei den Projekttreffen in den teilnehmenden Ländern. In jedem der vier Länder ist mindestens ein Treffen geplant, bei dem sich die Schüler fünf Tage lang gegenseitig über den aktuellen Stand ihrer Arbeiten informieren, sich austauschen und einen Einblick in die jeweiligen Bildungseinrichtungen und Kulturen bekommen. Da die Projektsprache Englisch ist, werden die Schülerinnen und Schüler auch sprachlich profitieren. Höhepunkt des Projekts „Check the flow“ wird die abschließende Präsentation der selbst gebauten Strömungswiderstandsbox bei der Luft-und Raumfahrtmesse in Sevilla im Juni 2016 sein.