Besuch des Soccerparks Dirmstein der FA 3b

Wir, die Klasse FA3b der Johann-Joachim-Becher-Schule, absolvieren eine Ausbildung als Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen bei der Bundesagentur für Arbeit. In unserem 3. Ausbildungsjahr wurden wir vor die Herausforderung gestellt, ein Projekt selbst zu planen und durchzuführen. Gemeinsam mit Herrn Hundinger  planten wir eine Lehrfahrt in den Soccer-Park nach Dirmstein, mit dem Ziel die Klassengemeinschaft und Teamfähigkeit durch das gemeinsame Fußballgolfspielen zu stärken.

 

Die Vorbereitung im Unterricht fand in verschiedenen Kleingruppen statt, die sich um Anfahrt, Kosten, Ablauf und Genehmigung kümmerten.

Unser Projekt startete an einem sonnigen Donnerstagmorgen, den 29. September 2016, um 09:30 Uhr.

Leichte Skepsis, aber vor allem Vorfreude konnte man 15 jungen bzw. junggebliebenen Leuten ansehen, wie sie voller Motivation am Eingang des Parks auf den Startschuss warteten.

„Ziel beim Fußballgolf ist es, einen Fußball mit möglichst wenigen Schussversuchen durch verschiedene Hindernisse und über Geländeneigungen bis in ein Bodenloch zu spielen. Das Gemeinschaftserlebnis der Gruppe steht dabei im Vordergrund.“  [1]

Zu Beginn erhielten wir eine Einweisung durch einen Mitarbeiter des Soccer-Parks, indem er uns die Spielregeln und die verschiedenen Parcours erklärte. Die Jungs entschieden sich für den anspruchsvolleren „Premium-Parcours“, während die Mädchen den „Fun-Park“ bevorzugten.

Jede Spielbahn hatte mehrere Stationen, die unterschiedlich schwer ausgelegt waren. Derjenige, der am Ende des Parcours insgesamt die wenigsten Schüsse benötigt hat, hatte das Spiel gewonnen.

So machten sich die beiden Teams auf zu ihren Bahnen und das Spektakel konnte beginnen.

Spaß stand an erster Stelle, denn das ist wohl die wichtigste Voraussetzung für einen gelungenen Tag, den man noch lange in Erinnerung behält.

Während die Jungs, von denen die Mehrheit auch privat Fußball spielt, zielgenau die Löcher im Boden anspielten, hielt sich das Können bei den Mädels etwas zurück.

Nach ein paar Übungsschüssen und herzlicher Unterstützung durch die Teammitglieder klappte es jedoch nach geraumer Zeit auch bei den Unbegabteren.

Den Tag über wurde  viel gelacht und somit die Klassengemeinschaft gestärkt. Die Teamfähigkeit innerhalb der Klasse hatte sich den Tag über wesentlich verbessert, da manche Stationen nur zusammen machbar waren. Nur wer sich gegenseitig unterstützte und Tipps gab, konnte auch selbst mit wenigen Schussversuchen zum Ziel kommen.

Nach der Challenge, die durch die Spätsommerhitze mit der Zeit immer anstrengender wurde, fand sich die Klasse noch im dazugehörigen Gasthaus ein, um den Tag bei einem erfrischenden Getränk Revue passieren zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Alles in Allem war es ein sehr gelungenes Projekt, das allen Teilnehmern große Freude bereitete und wir somit als Klasse zum Abschluss einen wahren Gewinner benennen konnten: „unsere Klassengemeinschaft“.

 

[1] http://www.soccerpark-dirmstein.de/index.php/menue-fussballgolf