Blog

Mund auf gegen Blutkrebs – die Johann-Joachim-Becher-Schule engagiert sich im Kampf gegen Blutkrebs

Alle 15 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose BLUTKREBS. Darunter viele Kinder und Jugendliche. Die DKMS ist eine gemeinnützige Organisation, die sich im Kampf gegen Blutkrebs engagiert. Mittlerweile sind über 5 Millionen potentielle Spender bei der DKMS registriert und trotzdem findet immer noch jeder 7. Patient keinen passenden Spender. Eine Katastrophe für jede betroffene Familie.

Deshalb wollten auch wir, die Johann-Joachim-Becher-Schule, die Arbeit der DKMS unterstützen. Am Montag, den 07.11. und Dienstag, den 08.11. fand unter dem Motto “Leben spenden macht Schule” unsere große Aufklärungs- und Typisierungsaktion der DKMS statt.

Selina Bernarding von der DKMS verstand es, die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte mit ihren interessanten Vorträgen für das Thema “Blutkrebs und Stammzellspende” zu sensibilisieren. Außerdem wurde Patrik Scholl zu den Vorträgen eingeladen, der von seiner Erfahrung als Stammzellspender eindrucksvoll berichtete.

dkms-gruppenbild1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch im Anschluss der Vorträge standen Frau Bernarding und Herr Scholl für weitere Fragen und Informationen zur Verfügung und konnten Zweifel und Sorgen seitens der potentiellen Spender durch sachliche Aufklärung aus dem Weg räumen.

p1000333

Nach den sehr informativen Vorträgen hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, sich im Anschluss im Konferenzzimmer unserer Schule als Spender registrieren zu lassen. Die MFA-Klassen (Medizinische Fachangestellte), die zuvor in die Aufnahmekriterien eingewiesen wurden, halfen, die neuen potentiellen Spender zu registrieren.

Die Typisierung erfolgte per Wangenschleimhautabstrich mit zwei Wattestäbchen.

20161107_121841

 

 

 

 

 

 

dkms-plakat

Die Gewebemerkmale der neu aufgenommenen Spender werden nun im Labor analysiert. Die aufgenommenen Daten stehen dann für die weltweite Suche nach einem passenden Stammzellspender zur Verfügung.

Die Unterstützung dieses lebenswichtigen Projekts war ein voller Erfolg. Insgesamt ließen sich 257 Schülerinnen und Schüler (auch einige Lehrkräfte unserer Schule) typisieren und stehen somit als potentielle Lebensretter der DKMS zur Verfügung.

Da die DKMS auf Spendengelder angewiesen ist und jeder Euro zählt, veranstalteten wir während der Aktionstage einen Kuchenverkauf. Viele engagierte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte backten ganz fleißig Kuchen und die Friseurklassen stellten liebevoll weihnachtlich verpackte Pflegeprodukte her, die mit Unterstützung der SO (Sozialversicherungsfachangestellte) und BF 1 H – Klassen an beiden Tagen verkauft wurden. Der gesamte Erlös von über 850,00 € konnten wir der DKMS spenden. Außerdem wurden über 420,00 € direkt nach der Typisierung gespendet. Denn jede neue Registrierung eines potentiellen Spenders kostet die DKMS 40,00 €.

dkms-kuchenverkauf

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist uns sicher gelungen, ein Zeichen zu setzen und auf dieses sensible Thema aufmerksam zu machen.

Ein großes Dankeschön an alle Schüler und Lehrkräfte unserer Schule und den Initiatoren der Aktion Monique Kocher, Kristin Pross, Sylke Eichel und  Thomas Pfannendörfer. Sie haben auf ganz unterschiedliche Weise dazu beigetragen, den Kampf gegen Blutkrebs zu unterstützen!

Weitere Informationen zum Thema “Blutkrebs und Stammzellspende” finden Sie unter www.dkms.de

Spendenkonto der DKMS:

DKMS-Spendenkonto Schule
IBAN: DE54 6412 0020 0001 6893 96
BIC: SOLADES1TUB
Verwendungszweck: RLP 080 (bitte unbedingt angeben!)